Timmel Truck - die geilste Band der Alpen Bio Band CDs Audio/Video
Its Party time in Pseier drein!
Timmel Truck - die geilste Band der Alpen
Bio
Band
CDs
Audio/Video
Bilder
Termine
Gästebuch
Kontakt
  

Begonnen hat alles 1978. 3 Jungs aus dem Passeiertal waren damals begeistert von der Musik ihrer Jugendidole CCR, Dire Straits, Bob Dylan und Eric Clapton und beschlossen, eine Band zu gründen. Auf die allerersten musikalischen Gehversuche in der elterlichen Ferienpension und in anderen Hotels in der näheren Umgebung folgten vermehrt Auftritte auf Volksfesten, und die Musikanten, die sich „Pseirer Nachtschwärmer“ nannten, erweiterten ihr Repertoire um Volksmusik und Schlager.
Doch damit nicht genug, die Gruppe wollte nicht nur eine reine Coverband sein, sondern auch eigene Songs schreiben, und so erschien die erste LP „Als Tramp durch Südtirol“ Anfang der 80er Jahre. Der Name „Pseirer Nachtschwärmer“ passte nicht mehr zu den immer ernster und zeitkritischer werdenden Texten, deshalb benannte sich die Gruppe in „Zeitrebell“ um. Unter diesem Namen wurde 1988 eine CD aufgenommen und die Band nahm zweimal an der „Südtiroler Liederszene“, einer Konzertreihe für Nachwuchs-Liedermacher, teil.

Nach einigen Besetzungswechseln wandten sich die Musikanten, die nebenbei immer noch unter dem Namen „Pseirer Nachtschwärmer“ als Stimmungs- und Unterhaltungsband auftraten, Anfang der 90er Jahre dem deutschsprachigen Country zu und veröffentlichten zwei CDs mit Countrymusik, nun unter dem Namen „Timmel Truck“. Dieser bezieht sich auf das Timmelsjoch, über das von St. Leonhard, dem Heimatort der Gruppe, eine Passstraße ins Ötztal führt, welche eine bedeutende Nord-Süd-Verbindung im europäischen Fernverkehr darstellt.

1998 hatte man mit „Ukulele Ukulele“ einen Sommerhit im deutschsprachigen Raum, der den „Psayrern“, welches von nun an der alleinige Bandname war, die ersten TV-Auftritte im deutschen Fernsehen bescherte. Das Musikvideo wurde am Strand von Jesolo an der Adria gedreht und es wurde extra für diesen Song ein eigener Tanz kreiert. Ab 2000 nahmen die Psayrer jährlich am Grand Prix der Volksmusik teil, den sie schließlich 2005 mit dem Titel „Die Berge im Feuer“ gewinnen konnten. Es folgten unzählige weitere Auftritte in vielen Ländern und im deutschen Fernsehen, außerdem wurden noch drei Alben mit volkstümlichen Schlagertiteln und eine mit Liedern über den Tiroler Freiheitskämpfer Andreas Hofer (Sandwirt aus St. Leonhard) aufgenommen. 2010 lösten sich die Psayrer offiziell auf, jedoch erschienen unter dem Namen „Psayrer“ 2012 noch einmal ein Best-Of-Album und 2014 „Helden & Sieger“, ein Song, welcher der deutschen Fußball-Nationalmannschaft zum Gewinn ihres 4. Titels bei der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien gewidmet wurde.

Doch Psayrer-Chef Klaus Gurschler dachte noch lange nicht an den musikalischen Ruhestand. Anlässlich eines Benefizkonzertes in Gedenken an den befreundeten Country-Sänger George McAnthony im Mai 2012 stellte er eine neue Gruppe zusammen, die den alten Bandnamen „Timmel Truck“ wieder annahm. In den folgenden Jahren gab es wieder einige Besetzungswechsel und im Juni 2015 erschien ein neues Album mit ausschließlich selbst komponierten deutschsprachigen Countrysongs.
2018 setzte man schließlich mit „Timmelsjoch 50+“ der Timmelsjochstraße anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens seit der Eröffnung 1968 ein musikalisches Denkmal.

Seit 2017 sind Timmel Truck nun in einer 6-Mann-Besetzung unterwegs und verwenden bei ihren Auftritten keine Playbacks, sondern singen und spielen alle Instrumente ausnahmslos live.
Im 5-stündigen Liveprogramm der Passeirer Band – von Oldies der 60er und 70er Jahre,
Rock‘n‘Roll aus den 50er und 60er Jahren,Volksmusik, Alpenrock, Schlager über Rock-, Blues- und Popsongs aus den 70er, 80er und 90er Jahren bis hin zu aktuellen Chart-Hits – ist für jeden etwas dabei, egal ob jung oder junggeblieben, Kind oder Erwachsener, zum Tanzen, Mitsingen, Feiern oder einfach nur zum Träumen. Die Jungs haben natürlich immer noch einige eigene Songs im Repertoire und singen in 4 Sprachen: Deutsch, Italienisch, Englisch und Spanisch.

Timmel Truck, das sind:

David: der Jüngste Anfang 20 aber schon eine Stimmungskanone die ihresgleichen sucht

Huby: der Älteste und der Ruhepol der Gruppe

Helly: der Masseur mit dem geilsten Groove und stilsicheren Timing

Reiner: die Rockröhre aus dem bayerischen Teil Schwabens

Jonny: der Gitarrengott mit seinem einzigartigen, unverkennbaren Sound und

Klaus: sein Bruder und Wegbegleiter auf einem langen, gemeinsamen musikalischen Weg.

TIMMEL TRUCK

Die geilste Band der Alpen für Ihre nächste musikalische Veranstaltung,
egal ob Zeltfest, Ball, Hochzeit, Frühschoppen oder Open Air...

  • erfrischend, überraschend anders
  • von ehrlich, erdig und kantig bis modern, cool und lässig
  • und immer 100 Prozent VOLLGAS LIVE!
Site Map